Leistungsentlohnung

Branche:

  • Kunststoffverarbeitung, Automotiv, Sicherheitselektronik, Medizintechnik

Ausgangssituation:

  • Das Unternehmen strebt aufgrund des hohen Anteils an manuellen Tätigkeiten bei der Bearbeitung und Montage von Kunststoffteilen die Einführung einer Leistungsentlohnung an.
  • Dabei steht die Prämisse der Lohngerechtigkeit und den damit erwirkten Motivationsschub zur Leistungssteigerung im Vordergrund.

Ziel und Aufgabenstellung:

  • Einführung von Prämienlohn in der Komponentenmontag

Vorgehensweise:

  • Zeitstudien zur Ermittlung der Vorgabezeit pro Artikel im Montagbereich durchführen
  • Betriebsdaten zur Ermittlung repräsentativer Leistungskennzahlen auswerten
  • Leistungsorientierten Entlohnungskonzeptes mit Gruppen- und Einzelkomponenten erstellen
  • Datengrundlage und Betriebsdatenerfassung anpassen
  • Abrechnungsprogramm auf MS Access-Basis erstellt
  • Prämienentlohnung einschließlich Abrechnungsprogramm implementieren

Ergebnisse:

  • monatlich verfügbare Leistungskennzahlen pro Mitarbeiter, Artikel, Arbeitssystem
  • mitarbeitergesteuerten Steigerung der Produktionsleistung
  • motivierender, leistungsorientierter Lohnanteil für die Mitarbeiter

Unternehmensberatung

Stefan Eisentraudt
Minnastraße 28
D-96524 Föritztal / Thüringen
OT Neuhaus-Schierschnitz

 
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone:
+49 (0) 36764 890004
Mobil:
+49 (0) 179 1204497
Fax:

+49 (0) 36764 826032

Zeigen Sie sich von

Ihrer stärksten Seite.